20.03.2018: Vortrag im Kloster zum Heiligen Geist

Die liederliche Landschaft.
Kultur- und Naturveränderungen in der Landschaftsmalerei!
Dr. Karin Tuxhorn

 

Der Vortrag beschäftigt sich mit einigen Bildern, die unter den Aspekten der "Spurensuche" der Kultur in der Natur bearbeitet wurden. Diese Spuren sind Botanik, Zoologie, Geschichte, Kunst und natürlich Menschen. Kultur heißt in diesem Falle nicht nur Bildung und Ästhetik, sondern sie beeinhaltet den gesamten dargestellten Lebensraum dieser Bilder, zB. Feld, Wald, Gewässer, Sand, Moor oder Berge. Ist die Darstellung des Waldes oder des Meeres eine Seelenstimmung oder wird die reale Natur gezeigt? Wie hat sich die Natur im Laufe der Jahre geändert und welche Metaebenen verstecken sich in den Bildern?

 

Veranstalter: Deutsche Kulturgesellschaft Flensburg
Kontakt: Gilda Fride (Mo-Fr), Tel.: 04631 - 40 80 88
www.kulturgesellschaft-flensburg.net

 

Kloster zum Heiligen Geist (in der Kapelle) | Klostergang 9 | 24937 Flensburg
Dienstag, 20. März 2018 von 17 Uhr bis ca. 18.30 Uhr

 

www.altenpflegeheim-flensburg.de

20.02.2018: Vortrag im Kloster zum Heiligen Geist

„Genuss und Verantwortung. Eckpfeiler einer Konsumethik“
Prof. Dr. Dr. Rainer Kreuzhof, Flensburg

 

Kinderarbeit bei der Kakaoernte, schlechte Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie sowie umweltbelastende Transport- und Produktionsbedingungen haben häufig auch etwas mit unserem Konsumverhalten zu tun. Traditionelle Konsumethiken fordern in diesem Zusammenhang von den Konsumenten häufig Verzicht. Wie können aber statt des unattraktiven Verzichts, Genuss und Verantwortung positiv zusammengeführt werden?

 

Veranstalter: Deutsche Kulturgesellschaft Flensburg
Kontakt: Gilda Fride (Mo-Fr), Tel.: 04631 - 40 80 88
www.kulturgesellschaft-flensburg.net

 

Kloster zum Heiligen Geist (in der Kapelle) | Klostergang 9 | 24937 Flensburg
Dienstag, 20. Februar 2018 von 17 Uhr bis ca. 18.30 Uhr

 

www.altenpflegeheim-flensburg.de

16.01.2018: Vortrag im Kloster zum Heiligen Geist

Wie erforsche ich meine Familiengeschichte?
Familiengeschichtsforschung in Ost- und Westpreußen
Dr. Christian Pletzing, Direktor Akademie Sankelmark

 

Woher komme ich, wo lebten meine Vorfahren? Viele Menschen begeben sich in Archiven und Internetdatenbanken auf die spannende Suche nach Spuren ihrer Familiengeschichte. Diese Suche stellt insbesondere dann eine Herausforderung dar, wenn die Vorfahren aus Ost- und Westpreußen stammen – Regionen, die heute zu Polen, Russland und Litauen gehören. Der Vortrag möchte Anfängern wie Fortgeschrittenen Anregungen geben und Quellen zur Erforschung der Familiengeschichte in Ost- und Westpreußen vorstellen.

 

Veranstalter: Deutsche Kulturgesellschaft Flensburg
Kontakt: Gilda Fride (Mo-Fr), Tel.: 04631 - 40 80 88
www.kulturgesellschaft-flensburg.net

 

Kloster zum Heiligen Geist (in der Kapelle) | Klostergang 9 | 24937 Flensburg
Dienstag, 16. Januar 2018 von 17 Uhr bis ca. 18.30 Uhr

 

www.altenpflegeheim-flensburg.de

13.12.2017: Luciaprozession mit Gesang & Lichterglanz

Treff-Punkt | Gesang & Lichterglanz im Advent

 

Westschwedische Luciatradition

in der malerischen Roten Straße

 

Einst wurde die Wintersonnenwende am 13. Dezember begangen. In weißen Gewändern und stimmungsvoll mit Kerzen geschmückt ziehen Schülerinnen und Schüler der Freien Waldorfschule Flensburg singend durch die historische und festlich geschmückte Einkaufsstraße Rote Straße. Start der kleinen Prozession ist am Dienstag, 13. Dezember 2016 um ca. 16 Uhr vor dem Modul1, Rote Straße 17.

 

Modul1 | Rote Straße 17 | 24937 Flensburg
Dienstag, 13. Dezember 2017 um ca. 16.30 Uhr

05.12.2017: Vortrag im Kloster zum Heiligen Geist

"Kolonialmöbel - ein Flensburger Beitrag zur Entwicklung eines Möbelstiles"
Susanne Grigull, Direktorin des Flensburger Schifffahrtsmuseums

 

Zucker und Rum - das sind die bekannten Waren von den dänischen Kolonien in Westindien, die zeitweilig Flensburg eine wirtschaftliche Blütezeit bescherten und bis heute das Selbstbild der Stadt bestimmen. In Vergessenheit geraten sind dagegen andere Importwaren wie Mahagoniholz. In Flensburg produziertes Mobiliar wurde zurück auf die Kolonien verschifft und diente dort lokalen Handwerkern als Vorbild. Heute zählen Mahagoni-Möbel neben den dort erhaltenen Gebäuden auf den US Virgin Islands zu den wertvollsten Sachzeugnissen der Kolonialzeit.

 

Veranstalter: Deutsche Kulturgesellschaft Flensburg
Kontakt: Gilda Fride (Mo-Fr), Tel.: 04631 - 40 80 88
www.kulturgesellschaft-flensburg.net

 

Kloster zum Heiligen Geist (in der Kapelle) | Klostergang 9 | 24937 Flensburg
Dienstag, 05. Dezember 2017 von 17 Uhr bis ca. 18.30 Uhr

 

www.altenpflegeheim-flensburg.de