20.08.2017: Flensburger Hofkultur – milou & flint

Treff-Punkt | 23. Flensburger Hofkultur – Abschlusskonzert

 

Singer-Songwriter

milou & flint im Krusehof der Roten Straße

 

Zwei Multiinstrumentalisten, die zusätzlich noch aus jedem erdenklichen Gegenstand einen Ton hervorzaubern können – das ist das Singer-Songwriter-Duo milou & flint aus Hannover. So kann es schon einmal vorkommen, dass man in ihren Kompositionen eine Heizung klappern, einen Stromzähler oder eine Papiertüte hören kann, die kunstvoll in die Musik eingewoben sind – unbeschwerter, leichter Pop mit der Frische französischer Chansons, der von der „Elle“ eine „Lagerfeuerromantik á la Simon & Garfunkel“ attestiert bekam und garantiert nie langweilig wird.

 

Neben Klavier und Gitarre sorgen Fußschlagzeug, Cello, Trompete, Melodika und Akkordeon für Musik voller Heiterkeit und Poesie. Ein stimmungsvolles Abschlusskonzert der diesjährigen Hofkultur!

 

Krusehof | Rote Straße 22| 24937 Flensburg
Sonntag, 20. August 2017 um 11 Uhr
(Einlass ab 10.30 Uhr, bei Regen wird der Hof überdacht)

12.08.2017: Flensburger Hofkultur – Fynn Großmann Quintett

Treff-Punkt | 23. Flensburger Hofkultur

 

Moderner Jazz

Fynn Großmann Quintett im Roten Hof der Roten Straße

 

Fynn Großmann ist in Flensburg aufgewachsen. Und hier wurde auch der Grundstein seiner musikalischen Karriere gelegt: mit sieben Jahren begann sein Saxophon-Unterricht. Mittlerweile studiert er Jazz-Saxophon und Oboe in Hannover, ist in mehreren Jazz-Bands, klassischen Orchestern und Cross-Over-Projekten aktiv – und zusätzlich ist er neben seiner Tätigkeit als ausführender Musiker noch Komponist und Arrangeur für seine eigenen Bands, Bigbands (Free Will To Here, BigBernstorffBand) und Orchesterprojekte (Highfive&Symphony).

 

Für all das wurde er mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, unter anderem dem Kulturförderpreis des Landes Schleswig-Holstein. Im Roten Hof tritt Fynn Großmann mit Phillip Dornbusch (tenorsax), Marko Djurdjevic (piano), Clara Däubler (bass) und Johannes Metzger (drums) auf. Auf dem Programm stehen Eigenkompositionen, die mit dem Begriff moderner Jazz beschrieben werden können.

 

Roter Hof | Rote Straße 14| 24937 Flensburg
Samstag, 12. August 2017 um 20.30 Uhr
(bei Regen im Flensburger Schifffahrtsmuseum)

11.08.2017: Flensburger Hofkultur – Sarah Lesch im Roten Hof

Treff-Punkt | 23. Flensburger Hofkultur

 

Singer-Songwriter-Musik

Sarah Lesch im Roten Hof der Roten Straße

 

Entstanden auf Reisen, am Strand, auf Dachterrassen, hinter großen und kleinen Bühnen, an fremden Küchentischen – das ist Sarah Leschs Singer-Songwriter-Musik. Gemacht aus Notizen, Inspirationsfetzen und Begegnungen, aufgenommen in Hotelzimmern, Kellerstudios und Künstlerateliers, bedient sich Sarah Lesch in bester Liedermachermanier bei diesem und jenem Genre, ohne sich dabei auf eins festzulegen. Rotzig und intim, klug und weltfremd zugleich, tanzt und springt sie zwischen den Welten.

 

Der Grundton ihrer Songs ist in der Mehrzahl zwar lässig bis sonnig, doch bei genauerem Hinhören entdeckt man nicht selten einen hemdsärmeligen Sarkasmus. Keine Frage – Sarah Lesch ist eine Liedermacherin, die verbal hinlangen kann: Ihre Lieder handeln von Liebe und Leichtigkeit, aber auch von Heuchelei, Ausbeutung und Ignoranz. Die Künstlerin aus Leipzig schrieb Musik für Kindertheaterstücke, ist seit einigen Jahren immer wieder auf Tour und ist unter anderem Preisträgerin des Troubadour Chansonpreises und des Udo-Lindenberg-Hermann-Hesse-Panikpreises 2016.

 

Roter Hof | Rote Straße 14| 24937 Flensburg
Freitag, 11. August 2017 um 20.30 Uhr
(bei Regen im Flensburger Schifffahrtsmuseum)